• Michaela Maier, Heilpraktikerin für Osteopathie, Spezialgebiet: Kinder- und Babyosteopathie

Michaela Maier
Heilpraktikerin
für Osteopathie

Qualifikationen und Werdegang

Nach dem Abitur 2008 habe ich ein fünfjähriges Vollzeitstudium der Osteopathie in Schlagenbad am German College of Osteopathie Medicine absolviert. Danach arbeitete ich einige Jahre als Osteopathin D.O. in der Schweiz.

Seit 2014 bin ich Heilpraktikerin und bilde mich fortlaufend in verschiedenen Spezialgebieten zur osteopathischen Behandlung von Säuglingen und Kindern weiter. Besonderes Augenmerk lege ich dabei auf den Prozess der Bewegungsentwicklung von der Geburt bis zum Grundschulalter.

Mein Spezialgebiet ist die Kinder- und Babyosteopathie.

Philosophie und Leitbild

Der menschliche Körper ist in seiner Anpassungsfähigkeit und Funktionalität ein Phänomen. Dieses Phänomen von der Embryologie über die Entwicklung seiner Anatomie und Physiologie bis ins hohe Alter verstanden zu haben – und dies an jedem individuellen Körper, jedem Patienten neu zu erfahren –, ist meine Motivation. Meine Profession, die Osteopathie, misst dem Funktionieren des menschlichen Körpers eine hohe Bedeutung bei und geht mit ihrem Wissen über Zusammenhänge und wieder herzustellenden Balancen ganzheitlich vor.

Mit diesem Fokus will ich jeden einzelnen Patienten verstehen. Möchte individuell verstehen, warum jeder Einzelne so funktioniert, wie er funktioniert – und nicht anders. Und dann will ich für jeden einen Weg finden, wie er mit seinen persönlichen Voraussetzungen besser funktionieren kann. Dabei ist mir sehr wichtig, dass die Patienten ihren Alltag optimieren können. Davor steht eine auch stark erfahrungsgeleitete Suche nach den Ursachen, die sich oft im Fehlverhalten, Schonhaltungen und Gewohnheiten verstecken.